Warenkorb inkl. kompletter Berechnung

Alle sonstigen Fragen und Antworten (z. B. zu Modulen oder der allgemeinen technischen Realisierung)

Re: Neue Funktionen in der kommenden Version (V.1.0.3)

Beitragvon ipasic » 19. Sep 2013, 09:10

Sehr geehrte MERCONIS-Nutzer.

Wir haben gestern bereits den "Königsweg" in MERCONIS integriert, der die verschiedenen Rechtsauffassungen abdeckt.

An dieser Stelle zusammengefasst: Bei Eintritt in den Warenkorb ermittelt MERCONIS jeweils die für den Kunden günstigste Versand- und Zahlungsoption und diese werden auch als "empfohlen" im Warenkorb ausgewiesen. Der Warenkorb weist auch die gesamte Berechnung bis zum Gesamtbetrag/enth. MwSt. aus. Kundenseitig durchgeführte Änderungen, wie bspw. die Änderung des Landes, führt natürlich automatisch zu einer Aktualisierung der empfohlenen Versand- und Zahlungsoption und der Warenkorbberechnung. Wählt der Kunde explizit andere Versand- und Zahlungsoptionen aus, greifen selbstverständlich diese.

Um zusätzlich (landestypische) Rechtssicherheit zu gewähreisten kann der Shopbetreiber im Backend selbst entscheiden, ob er möchte, dass empfohlene Versand- und/oder Zahlungsoptionen nochmals explizit vom Käufer bestätigt werden müssen.

Dies ist automatisch im kommenden Update enthalten.
Ismet Pasic
Leading Systems GmbH
Benutzeravatar
ipasic
 
Beiträge: 65
Registriert: 2. Mai 2012, 00:26

Re: Warenkorb inkl. kompletter Berechnung

Beitragvon Ingo_G » 14. Dez 2014, 12:24

Hallo

ich möchte dieses Thema nochmals aufgreifen. Gerne hätte ich den Shop verwendet, diese Lösung schien mir jedoch nicht praktikabel, zumal nach dem 13.06.2014 mit dem neuen Fernabsatzgesetz es zwingend vorgeschrieben ist, sowohl die Versandkosten als auch alle weiteren anfallenden Gebühren beim Aufruf des Warenkorbes anzuzeigen. Eigentlich müsste bei Anklicken des Warenkorbes zunächst ein POP-Up Fenster erscheinen, in dem der Kunde das Versandland als auch seine Zahlungsweise auswählt. Erst danach darf der aktualierste Warenkorb erscheinen. Der Warenkorbpreis muss nach dem neuen Fernabsatzgesetzt den Preis beinhalten, den der Kunde am Ende zu bezahlen hat. Weitere Kosten dürfen während des Bestellvorganges nicht mehr hinzugefügt werden. In der jetzigen Version von Merconis ist dies nur bei Selbstabholung und Barzahlung möglich. Ist da noch eine Änderung in Sicht?

Mit freundlichen Grüßen
Ingo Gorges
Ingo_G
 
Beiträge: 35
Registriert: 10. Sep 2013, 16:16

Re: Warenkorb inkl. kompletter Berechnung

Beitragvon supportteam » 14. Dez 2014, 13:19

Hallo Ingo,

unsere Rechtsabteilung hat die von MERCONIS verwendete Lösung als die korrekte Lösung ausgewählt - die auch in anderen Rechtsquellen als rechtssichere Lösung empfohlen wird:

1. Ein Shopsystem weiß meist nicht, woher der Kunde kommt - erst dann, wenn er seine Adresse im Zuge des Checkout-Prozesses eingibt oder sich anmeldet.
2. Um in Deutschland rechtssicher zu sein und gleich bei Eintritt in den Warenkorb gültige Zahlungs- und Versandgebühren anzuzeigen, wählt MECRCONIS die günstigsten Optionen automatisch aus. Diese Vorauswahl der - natürlich unter Berücksichtigung Ihrer eingestellten Gebühren-Kriterien - jeweils günstigsten Gebühren ist lt. verschiedenster Rechtsquellen absolut rechtssicher und der empfohlene Weg. Anm.: Dies lässt sich auch einfach deaktivieren, da dieser deutsche Weg in vielen Ländern nicht gewollt ist.
3. Die Eingabe der Adresse oder die Anmeldung/Login durch den Kunden, kann - abhängig von Ihren Gebühren-Kriterien - dann natürlich die Gebühren ggf. abändern oder auch zurücksetzen, um den Kunden zu verpflichten, diese nun explizit manuell zu setzten.
4. Die (vorausgewählten) Zahlungs- und Versandoptionen kann der Kunde natürlich jederzeit einfach im Zuge des Checkoutprozesses manuell abändern. Anm.: Natürlich abhängig von den von Ihnen (dem Shopbetreiber) eingestellten Kriterien.

MERCONIS bietet Ihnen hier verschiedenste (rechtssichere) Einstellmöglichkeiten. Die von Ihnen gewünschte, andere Bedienung, dass vor Eintritt in den Warenkorb zuerst ein Popupfenster erscheinen soll, um die eigene Adresse einzugeben, sollte sich aber relativ einfach durch die Nutzung einer eigenen Funktion implementieren lassen (gerne können Sie auch unseren techSupport kontaktieren). In MERCONIS wird dies jedoch nicht fest implementiert und wir empfehlen dies auch nicht unsererseits, da es wahrscheinlich die Abbruchrate erhöht.

Anm.: Wir werden dieses Thema aus dem Abschnitt "Neue Versionen..." in den Abschnitt "Sonstiges" verschieben.
Ihr MERCONIS-Supportteam
Your MERCONIS Support Team
Benutzeravatar
supportteam
 
Beiträge: 245
Registriert: 28. Aug 2013, 16:58

Re: Warenkorb inkl. kompletter Berechnung

Beitragvon Ingo_G » 14. Dez 2014, 17:47

supportteam hat geschrieben:Hallo Ingo,

unsere Rechtsabteilung hat die von MERCONIS verwendete Lösung als die korrekte Lösung ausgewählt - die auch in anderen Rechtsquellen als rechtssichere Lösung empfohlen wird:

1. Ein Shopsystem weiß meist nicht, woher der Kunde kommt - erst dann, wenn er seine Adresse im Zuge des Checkout-Prozesses eingibt oder sich anmeldet.
2. Um in Deutschland rechtssicher zu sein und gleich bei Eintritt in den Warenkorb gültige Zahlungs- und Versandgebühren anzuzeigen, wählt MECRCONIS die günstigsten Optionen automatisch aus. Diese Vorauswahl der - natürlich unter Berücksichtigung Ihrer eingestellten Gebühren-Kriterien - jeweils günstigsten Gebühren ist lt. verschiedenster Rechtsquellen absolut rechtssicher und der empfohlene Weg. Anm.: Dies lässt sich auch einfach deaktivieren, da dieser deutsche Weg in vielen Ländern nicht gewollt ist.
3. Die Eingabe der Adresse oder die Anmeldung/Login durch den Kunden, kann - abhängig von Ihren Gebühren-Kriterien - dann natürlich die Gebühren ggf. abändern oder auch zurücksetzen, um den Kunden zu verpflichten, diese nun explizit manuell zu setzten.
4. Die (vorausgewählten) Zahlungs- und Versandoptionen kann der Kunde natürlich jederzeit einfach im Zuge des Checkoutprozesses manuell abändern. Anm.: Natürlich abhängig von den von Ihnen (dem Shopbetreiber) eingestellten Kriterien.

MERCONIS bietet Ihnen hier verschiedenste (rechtssichere) Einstellmöglichkeiten. Die von Ihnen gewünschte, andere Bedienung, dass vor Eintritt in den Warenkorb zuerst ein Popupfenster erscheinen soll, um die eigene Adresse einzugeben, sollte sich aber relativ einfach durch die Nutzung einer eigenen Funktion implementieren lassen (gerne können Sie auch unseren techSupport kontaktieren). In MERCONIS wird dies jedoch nicht fest implementiert und wir empfehlen dies auch nicht unsererseits, da es wahrscheinlich die Abbruchrate erhöht.

Anm.: Wir werden dieses Thema aus dem Abschnitt "Neue Versionen..." in den Abschnitt "Sonstiges" verschieben.


Hallo

ein Pop-Up Fenster zur Adresseingabe wäre auch gar nicht von Nöten sondern nur die Auswahl des Landes und die Art der Bezahlung. Dann würde im Warenkorb der der komplette Betrag erscheinen, den der Kunde zu zahlen hätte. Auch hätte hier der Kunde bereits die Möglichkeit, falls er eine Ware per Express braucht, dies gleich mit auszuwählen.

Hier noch kurz das Urteil vom BGH bereits aus dem Jahre 2009:

"Beim Internetvertrieb reicht es aus, unmittelbar bei der Werbung für das einzelne Produkt den Hinweis "zzgl. Versandkosten" aufzunehmen, wenn sich bei Anklicken oder Ansteuern dieses Hinweises ein Bildschirmfenster mit einer übersichtlichen und verständlichen Erläuterung der allgemeinen Berechnungsmodalitäten für die Versandkosten öffnet und außerdem die tatsächliche Höhe der für den Einkauf anfallenden Versandkosten jeweils bei Aufruf des virtuellen Warenkorbs in der Preisaufstellung gesondert ausgewiesen wird."

Da meiner Meinung nach der letzte Passus im Gegensatz zu vielen anderen sehr eindeutig geschrieben ist, denke ich, wäre es nicht verkehrt, eine solche Lösung zu implementieren. Ob sie der Verkäufer nutzt, steht auf einem anderen Papier. Da ich keine Selbstabholung anbieten kann und ich nach Gewicht versende, kann ich hier auch keine sogenannten "Standardkosten" eintragen. Und laut des BGH-Urteiles werden hier nicht die günstigsten Kosten im virtuellen Warenkorb, sondern die tatsächlichen Kosten verlangt.

Mit freundlichen Grüßen
Ingo Gorges
Ingo_G
 
Beiträge: 35
Registriert: 10. Sep 2013, 16:16

Re: Warenkorb inkl. kompletter Berechnung

Beitragvon supportteam » 15. Dez 2014, 08:28

Wir weisen ein weiteres Mal darauf hin, dass unsere Rechtsabteilung die verwendete Lösung als eine der definitiv rechtssicheren und empfohlenen ausgewiesen hat und dies verschiedene Rechtsquellen bestätigen. Zudem wird die wortwörtliche und isolierte Auslegung des Urteils, wie sie primär die Wettbewerbszentrale vor längerer Zeit vornahm, als völlig falsch und nicht realisierbar angesehen (vorher etwas in der Höhe ausweisen, was sich definitiv erst später im Checkout-Prozess entscheiden kann). Auch deutet im eigentlichen (dem zugrundeliegenden) BGH-Urteil selbst vieles darauf hin, dass dies nicht wortwörtlich zu verstehen ist und auch der Hinweis auf die Möglichkeit, auch eine allgemeinen Information über übliche Versandkosten anführen zu dürfen, bekräftigt dies. ...All dies ist auch der Grund, weshalb das von Ihnen angedachte Handling in der Praxis kaum anzutreffen ist.

Die von Ihnen gewünschte Lösung der vorherigen Abfrage (sei es Adresse oder nur das Land), würde unnötig die Absprungrate erhöhen. Daher wird dies auch in MERCONIS nicht enthalten sein. Anm.: Und nur das Land auszuwählen würde auch nicht ausreichen, da sich Versandgebühren bei vielen Händlern nach der Entfernung richten (vor Ort kostenlos, weiter weg per DHL etc.). Dann müssten Sie gleich die ganze Adresse erfassen. Falls Sie dennoch für sich dieses Handling realisieren möchten, sollte sich dies mit einer eigenen Funktion realisieren lassen (da kann auch unser techSupport helfen).
Ihr MERCONIS-Supportteam
Your MERCONIS Support Team
Benutzeravatar
supportteam
 
Beiträge: 245
Registriert: 28. Aug 2013, 16:58

Vorherige

Zurück zu Sonstiges / Misc.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste